Tennisausrüstung



Der Tennissport ist einer der wenigen Sportarten, der nahezu den kompletten Körper und Bewegungsapparat fördert, fordert und trainiert. Ganz nebenbei mach es noch eine Menge Spaß wenn man Doppel oder Einzel spielt. Auch wenn man kein Profi Tennisspieler ist, so ist es immens wichtig, dass man die richtige Tennis Ausrüstung hat beziehungsweise sich frühzeitig nach einer qualitativen umschaut. Im Vergleich zu anderen Sportarten, benötigt man beim Tennis relativ wenig um mit dem Training zu beginnen. Selbst für Anfänger gibt es mittlerweile sehr erschwingliche Angebote, die das Budget nicht sonderlich überstrapazieren. Auch hier gilt aber, dass Qualität auch etwas kostet.

Die Standardausrüstung

Zum Standard Repertoire eines jeden Spielers gehört zunächst einmal der Tennisschläger. Es gibt hunderte verschiedener Modelle und da jeder mensch andere Veranlagungen hat, gibt es keinen  besten Schläger sondern eben nur einen auf den jeweiligen Spieler am besten passenden Schläger. Bei der Auswahl eines Schlägers ist wichtig, wie dick der Griff ist, wie hart er bespannt ist und wie groß und breit der Kopf ist. Ist er gut ausbalanciert und passt er zu meinem Spiel? Dies sind alles fragen, die sich Anfänger stellen müssen. Profis entscheiden sich meistens für ein Modell und bestellen dann gleich 20 Stück davon. Getreu nach dem Motto:  Never change a running System .

Neben dem Tennisschläger ist typische Tennisbekleidung wichtig. Auch wenn die Kleidungsvorschriften im Tennis nicht mehr so streng sind, sind ein Poloshirt eine Shorts und entsprechende Tennisschuhe Pflicht. Es muss nicht unbedingt weiß sein, sieht aber gut aus. Mittlerweile ist sogar sogenannte Streetwear im Tennissport tragbar. Bei Tennisschuhen ist es wichtig sich auf den entsprechenden Belag einzustellen. Ein Rasenplatz benötigt anderes Schuhwerk als ein Ascheplatz. Entsprechende Herstellerangaben sind zu beachten.

Was man als Anfäger erstmal gar nicht gebrauchen kann, sind spezielle Tapes und Gewichte zum Ausbalancieren des Schlägers. Dies ist eher für fortgeschrittene Spieler interessant.